New element

  •   Heute ist Freitag, der 28. März 2014. Gestern Abend habe ich, aufgrund der vielen Nachrichten über das Ereignis auf Twitter, mit einem halben Ohr und 0,8 Augen die Echo-Preisverleihung im Ersten verfolgt. Und so viel kann ich sagen: Es war grauenvoll. Ich dachte zunächst, na das ist halt Geschmacksache was da abgeht. Wer’s mag. Die Welt besteht aus Leuchtdioden und Helene Fischer ist halt eine sogenannte Schlagersängerin, die das Genre mit gewohnt läppischen Texten, aber mit einer Art horrortechnoisiertem Klangteppich unterlegt. Ich weiss nicht wie man diese Art von Musik nennt. Aber[...]

  • So viel habe ich schon erlebt und schrub so viel, inzwischen weniger, ins Internet und nun kam ein Stöckchen von Meike Lobo der ihrem Blog. Jetzt soll ich 11 Fragen beantworten, obgleich es vorher ja 13 Fragen waren. Interessant. Aber Meike Lobo ist ja von je her ein wundersames Girl, welches ich sehr, sehr schätze, aber auch oft schreien muss. Also hier: 1. Welche menschliche Eigenschaft geht Dir am meisten auf die Nerven? Alle menschlichen Eigenschaften gehen mir irgendwann mal auf die Nerven. Als erstes sind es Koketterie und Defaitismus. Also wenn es eigentlich gar nicht so schlimm is[...]

  •   Vor ungefähr 150 Jahren haben wir einmal ein Gewinnspiel ausgerufen. Es ging da um die Frage, welches Schmalz bei unserem Megatron-Schmalztest gewonnen hat. Na und nun haben wir die Gewinner ermittelt. Es gabe Kirschsekt, Shirts, Rippchen & Kraut-Memory, Bücher, Magazine, und so, zu gewinnen. Man kann sich gar nicht vorstellen wie toll das alles war und ist. Und heute haben wir die Gewinnerinnen und Gewinner ausgelost. Folgendes ist also zu vermelden: 1. Preis: Katharina Kuhn 2. Preis: Nicole Ehlers 3. Preis: Maria Grabosch 4. Preis: Gabriel Guermann 5. Preis: W[...]

  • Neulich sah ich eine fürchterliche Sendung, mit einem fürchterlichen Moderator und da war ein von mir sehr geschätzter und auf eine gewisse Weise lieb gehabter Meinungshaber und ein 32-jährige Moderator kurz vor dem Karriere-Durchbruch und sie hatten beide eine Meinung und der Sohn des Nazis Baldur von Schirach oder war es der Enkel, der Neffe, der Halbneffe, ein entfernter Bekannter, ich weiss es nicht, der auf jeden Fall hatte der auch eine NSA-Meinung und ich dachte, schade, dass man zur NASA nicht auch mal eine Meinung hat. Die NASA will ja, so bilde ich mir ein, hat es mal Jesco von Puttk[...]

  • Das neue Stijlroyal wird eine Zeitung im Format DIN A3, weil, DIN A3 ist unser Leben. Diesmal hat unser lieber Freund des Hauses Christoph "Quitzi" Wienke, bekannt aus Twitter und aus dem Berliner Comic-Laden "Grober Unfug"  eine Schar namhafter und auch neuartiger Comic-Zeichner zusammengetrommelt hat, die wir entsprechend in Szene setzen wollen. Zudem gibt es den großen Schmalzbrottest. Aber dazu später mehr. DENN es wird aber wieder eine Mitmach-Aktion geben. Nachdem wir Euch in der Vergangenheit aufgefordert haben uns Eure Kühlschranke, Eure Klos, ungemachte Betten und Euren Applaus z[...]

  • FUSSBALL Einfach mal so, sich beschweren. Es ist ja im Grunde so einfach. Da kukkst Du ein Fußballspiel und nur weil der Spieler von drei anderen Spielern bedrängt wird, schießt er den Ball knapp am Tor vorbei. Was für ein Arschloch. Das hätte man unter Garantie besser gemacht. Man wäre schon längst mehrfacher Weltmeister und zwar in so gut wie allem. Vorgestern hat die deutsche Nationalmannschaft gegen die der USA 3:4 verloren und Marc-André ter Stegen hatte einen schlechten Tag. Wenn er meine Timeline auf Twitter gelesen hätte, wäre sein Tag möglicherweise um ein mehrfaches schlechter gewes[...]

  • Drei Tage Twitter, Blogosphäre und beten mit der Netzgemeinde - #re:publica13. In der Station Berlin, im legendären Stadtteil Kreuzberg fand die Jahreshauptversammlung der Blogger, digital natives, web Guerilleros und SoM-Avantgarde unter dem Motto IN/SIDE/OUT statt. Für die meisten der 5.000 Teilnehmer fühlt es sich hier so an, als seien sie beim größten Klassentreffen der Welt, während ich bei meiner Erstbesteigung des twitter-Gipfels vor allem über eine Erkenntnis überrascht bin: "Die kenne sich ja wirklich alle!". So familiär und undigital es hier zunächst auch zugeht, muss doch mehr dran [...]

  • Hier, nun da ich ein alter Mann bin und sich Dinge in meinen Zahnfleischtaschen sammeln, die ich mir erst mit einer Hi Tech-Zahnbürste rausvibrieren muss, da möchte ich mir auch mal eine Meinung leisten. Denn: ich kann mir beim besten Willen nicht mehr vorstellen, was ich den lieben langen Tag täte, wenn es das Internet nicht gäbe oder nie gegeben hätte. Gleichwohl weiss ich auch keinen Rat, wie meine Gesamtstruktur zu gestalten wäre, wenn das Internet so wie wir es kennen abgeschaltet, eingedämmt, gedrosselt, gesperrt, verunstaltet und/oder irgendwie unerschwinglich wäre. Neulich habe ich noc[...]

  • Zuallererst sollte ich gestehen, dass mir die Netzaktive Welt der sogenannten Nerds fremder ist als allen Anderen, da ich wahrscheinlich die einzige Besucherin der re:puplica13 gewesen bin, die weder bei Facebook noch bei Twitter mitmischt. Mir als analoge Person, ist die Welt der digital Aktiven neu. Bisher wusste ich nicht allzu viel damit anzufangen und war mit dummen Vorurteilen beladen. Dort angekommen erlitt ich einen Kulturschock und musste mich erst einmal neu sortieren. Seit der re:puplica13 ist mein Horizont erweitert und ich kann mir vorstellen zu twittern. Ich habe Freunden und [...]

  • Prolog Gestern wollte ich das Buch eines dieser Internetspinner kaufen. Zu diesem Zwecke wollte ich ihm oder ihr mit einer Zusatzbemerkung via einer sogenannten direct message auf Twitter belästigen, aber da hat mich der Autor oder die Autorin oder die Autoren oder der Hund des oder der Autoren oder der Autorin bei Twitter entfolgt, worauf man keine sogenannte direct message schreiben kann. In diesem Moment oder wenige Sekunden zuvor, vielleicht waren es auch Minuten. Da kam ich mir reichlich bescheuert vor, weil, ich wollte das Buch doch eigentlich nur aus Solidaritätsgründen erwerben, weil [...]

  • Jetzt bloggt das hier ja nun mehr seit über 10 Jahren. Früher ja täglich, aber dann… die Arbeit erledigen, die Frau verehren, die Gliedmaßen sortieren, Tiere schlachten, Blumen gießen… alles geht ja immer irgendwie vor und das Blöggchen kommt immer zu kurz. Außerdem habe ich ja schon mehrfach aufgeführt, wie sehr mir meine eigene Meinung auf den Sack geht, wenn ich sie noch mal mit den Fingern auf der Tastatur tanzen lasse. Und dann habe ich jetzt auch noch acht Jahre nach unserem ersten Podcast mal den nächsten eingequarkt. Man muss ja immer auch in Ruhe alle überdenken. Acht Jahre sind schne[...]

  • Wir freuen uns für und mit unserem Kunden, dem Münchener Anbieter von Kunden-Interaktionslösungen Telenet, über einen gelungenen Messeauftritt bei der CCW. Aber wir haben nicht nur einen echten kasachischen Grizzlybären in ein blaues Pandafell gesteckt und losgeschickt, um Panda-Muffins zu verteilen, sondern erstmal dafür gesorgt, dass er beim Kundenservice richtig aufräumt. Das Ganze haben wir dann dokumentarisch begleitet und dem erfolgreichen Konzept großer Filmmehrteiler (Der Pate, Herr der Ringe, Police Academy) folgend, in drei Virals verarbeitet. Wir finden es natürlich immer toll,[...]