Fußball Weltmeisterschaft sich schön reden – Das Blog

PROLOG
Hier, ich weiss, und das ärgert mich ja auch, die Fifa ist nicht so knorke und insgesamt ist die ganze Fußball-WM-Sache nicht mehr feierlich. Ich weiss, ich weiss. Ja, das stimmt. Dennoch möchte ich die kommende WM in diesem Blog, mit Blick auf das Spiel und das Publikum begleiten und ich weiss nicht, wie politisch ich dann sein will. Ich weiss überhaupt gar nicht mehr wie politisch ich agitieren will. Ich kann das ganz schwer beschreiben, wie es mir auf den Sack geht, das alles. Irgenwann explodiert die gesamte Bibliothek im Kopf. Das ganze Wissen, Halbwissen und die Ahnungslosigkeit. Das ganze Kranke, die Lügen, die dämliche Leier von Angela Merkel, das unsägliche Geblöke von Horst Seehofer, diese Erscheinung wie ein Topf Slimy von… Dings… wie heißt er noch? Also ich weiss es nicht. Ich möchte nur über Fußball schreiben. Und über die Fans und vielleicht über Fans, die ja im Prinzip irgendwie gar keine richtigen Menschen sein können, weil die Tickets ja so teuer sind, dass sie sich kaum ein Mensch auf Erden leisten kann. Hab ich gehört. Da wird sicher kein Capo auf dem Zaun sitzen und die Meute dirigieren. Ich weiss es nicht. Schreibt man/frau/mensch „weiss“ eigentlich mit ss oder mit ß? Ich weiß es nicht. Hab ich wirklich gerade ss gesagt?

VORHER
Also folgendermaßen. Ich werde vor dem Spieltag (Vor dem Spieltag ist vor dem Spieltag) meine ultraallwissende Einschätzung zum folgenden Spieltag hier rein schreiben und dann wird an diesem Folgetag das alles genauso kommen, wie ich es voraus gesagt haben werde. Also wie vor jeder WM. Ganz besonderes Geschick bewies ich vor derm WM 2002. Das hatte ich alles vorausgesagt. Deutschland, Brasilien, Südkorea und die Türkei im Halbfinale. Das war ja klar. Und es kommt noch besser. Bei einer Hobby-Tipprunde in der Nachbarschaft hatte ich spaßeshalber mal ein 8:0 für das Spiel Deutschland vs. Saudi-Arabien getippt. Aber dann, kurz vor dem Spiel änderte ich meinen Tipp auf ein… Hahahaha… 2:2. Weil, man weiss ja was das für eine Elf war, die damals auflief. Alle unfähig. Das Spiel ging dann 8:0 aus.

IM VORFELD
So ähnlich wird das auch hier. Ich bin ein wahrer Seher, was WM-Spietipps betrifft. Wie so eine Krake. Wie ein Affe. Nur mit weniger Glück. Zum Beispiel am 15. Juni. England gegen Italien. Ist doch klar, dass die Engländer die Italiener wegputzen. Bei so einem Spiel fallen die Tore. Das wird ein Torfestival. Ich seh das ganz deutlich. England ist mein WM-Favorit. Jedes verdammte vierte Jahr. Ich müsste jetzt Uruguay sagen oder Chile oder Belgien, wenn ich was hermachen wollte, aber ich Trottel sag natürlich England. Oder auf Nummer sicher gehen: Brasilien. Klar wird Brasilien Weltmeister (unter uns). Geheimtipp. Das wäre quasi ein Wunder, wenn die Weltmeister werden würden. Oder wieder Italien. Och nöh. Argentinien hat keine Chance. Sind die überhaupt qualifiziert? Der Messi ist doch dauernd krank. Holland, null Chance seit Clarence Seedorf nicht mehr spielt. Spanien ist verbrannt. Die sind satt. Die haben keine Lust mehr. Die langweilien sich vor ihrem eigenen Spiel. Haben die bei der letzten WM nicht insgesamt nur vier Tore geschossen? So was in der Art. Grauenhaft. Naja und die Afrikaner warten ja schon seit 84 Jahren auf den Titel. Also ganz Afrika. Dieses homogene Land. Die treten ja quasi als Afrika an. Also der eine. Der Afrikaner. Der hätte es ja auch verdient, der Afrikaner. Oder der Portugiese. Jetzt so ohne Eusébio da Silva Ferreira, da müsste es ja klappen. Ich höre viele Fados in meine Kopf weinen. Naja. Solange das Knie von Figo hält. Ach und Deutschland, klar. Neuer steht ja voll im Saft und Lahm kommt mir vor wie der junge Katsche Schwarzenbeck. Das wird ganz groß. Wir putzen die weg. Ich freu mich so. Ich persönlich kann ja nicht mal einen Fußball aus Luftballonfleisch ins Aus schießen ohne, dass was schief geht. Aber die, die werden ja schließlich von MEINEN Steuergeldern bezahlt. Hat Uli Hoeneß in Landberg eigentlich einen Fernseher in seiner Bude stehen? Fällt mir nur grad ein. Also, ich sehe große Chancen für uns. Die ganzen Bayernspieler, die reißen das raus. Ribery, Dante, Rafinha, Alaba, Robben, Mandzukic. Da müsste doch was gehen. Der Fuß vom Dings müsste ja inzwischen auch wieder geheilt sein. Wie heißt er noch? Der, der es 2002 geschafft hat viermal Vizemeister zu werden. Das ist ein Antreiber. Wie der Effenberg. Ich seh da eine klare Struktur. So lange das Knie von unserem Libero hält. Wie heißt er noch? Ich komm gleich drauf.

|

4 Gedanken zu „Fußball Weltmeisterschaft sich schön reden – Das Blog“

  1. Libero, lieber Herr Haas, werter Huck, gibt’s keinen mehr. Der ist ausgestorben. Seit Klaus Augenthaler. Der sich jetzt, in unserm Alter quasi, auf irgendeiner Trainerbank in Unterbayern ein Weizen nach dem andern reindrückt und die erste nicht mehr von der zweiten Halbzeit trennen kann. 1990 wurde der übrigens Weltmeister. Mit zwokommavier Promille. Das schaffen die Buben heutzutage nicht mehr. Vielleicht noch die aus Uruguay oder Russland, aber die fliegen raus, spätestens im Viertelfinale. Elfenbeinküste müsste gewinnen, das wär’s.

    Ihr’n Schoss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/