Fußi-EM 2016 / Das Ende des ersten Spieltags

Will sich bei mir eine EM-Euphorie einstellen? Nein. Vielleicht ist das auch vorbei, bevor es überhaupt angefangen hat, wenn man sich die Umstände so anschaut. Die Sicherheitsvorkehrungen, wieder mal die Hooligans, der offensichtlich korrupte Gesamtverein, dass immer die Anderen gewinnen. Ach, naja. Und jetzt muss ich also Begegnungen wie Österreich vs. Ungarn besprechen. Das ist doch kein Leben. Was soll man denn da schreiben?

ÖSTERREICH vs. UNGARN
Ich musst eben echt nachschauen, ob es wirklich Öster Reich heißt und nicht etwa Öste Reich. Man muss sich ja nichts mehr merken, seit es das Internet gibt. Österreich zu besprechen, ist auch eher so semiwundertoll. Obgleich ich ja Österreich so vom Konzept her mag. Wenn nur nicht diese unfassbar vielen FPÖ-Wähler wären. Was wollen die denn eigentlich? Klar, die FPÖ wählen. Aber was kommt dann? Müsste man nicht weltweit in extremer Sorge sein, dass es wieder schief geht, wenn man Schwachköpfe zu seinen Anführern wählt. Ich habe mir gestern einmal mehr Donald „Duck“ Trump angeschaut und da dachte ich (einmal mehr), das darf doch alles nicht wahr sein. Das muss man doch merken, dass der nicht an der richtigen Stelle eingesetzt wurde, nachdem man ihn gebar. Das hätte man doch da schon merken müssen. Ach, schade. Naja. Hat ja mit Österreich auch nix zu tun, aber so habe ich Zeilen geschunden. Und ich darf gar nicht an Ungarn denken.

Aber zunächst: Österreich hat eine solide Quali hingelegt. Da kann man nicht meckern. Sie haben Angstgegner wie Montenegro, Liechtenstein und Molwanien regelrecht zerlegt. Und mit Christian Fuchs von Leicester City haben Sie sogar einen Kamerad Schnürschuh aus der Kategorie „Premier League Gewinner“ in ihren Reihen. Mal von David Alaba abgesehen. Und dann noch ein paar (quasi alle außer Robert Almer (Austria Wien)) Spieler, die beim FC Ingolstadt spielen. Also muss es ja gelingen. Gähn. Ach, was weiß denn ich. Bei den Ungarn sieht es gleich viel „besser“ aus. Wenigstens habe ich die Jogginghose von Gábor Király gesehen, dem vielleicht nach Tomáš Rosický ältesten Fußballspieler der Welt. Darf man Torwärte eigentlich als Fußballspieler bezeichnen? Die stehen doch nur rum. Naja, jedenfalls schießt David Alaba erstmal zwei, drei sehenswerte Eigentore, bevor dann Marc Janko sich auf seine Tugenden besinnt und in der 52., der 61. und 89. Minute drei Tore den Ungarn unter die Latte semmelt und daher geht das Spiel 3:2 für Österreich-Ungarn aus. Gegen wen spielen die eigentlich?

PORTUGAL vs. ISLAND
Jetzt freu ich mich aber. Zwar werden die Portugiesen 78 Minuten nichts machen und nur ein bisschen auf und ab joggen, aber dann schlenzt natürlich Christiano Ronaldo das Leder dem bedauernswerten und bis dahin arbeitslosen Hannes Þór Halldórsson zwischen die Beine und das war’s dann auch schon. Endstand 1:0. In Portugal war ich mal. Genauer in Aljezur. Da kaufte ich mir vom letzten Geld eine Salami, die im Prinzip nur aus Fettkugeln bestand. Ich warf sie dann weg. Damals wohnte ich ein paar Tage in einem kleinen Eichenwäldchen und freundete mich mit einem Nashornkäfer an. Da war Christiano Ronaldo gerade mal 3 Jahre alt und wahrscheinlich trug er damals schon Öl im Haar, da, auf Madeira, wo er herkommt. Ich habe mir neulich Madeirawein zum Kochen gekauft. Seit dem schütte ich in alle Speisen Madeirawein hinein, wenn ich nicht Reiswein und Pflaumenwein hineinwerfe, was wiederum die Frau zur Weißglut bringt, weshalb ich darauf verzichte und also: Madeirawein. Madeirawein macht aus allen Gewässern eine formidable Soße. Und weil Madeirawein so toll ist, finde ich Christiano Ronaldo auch irgendwie ganz knorkus. Ist nicht der Flughafen auf Madeira einer der gefährlichsten Flughäfen der Welt? Gut, dass der Ronaldo da weggezogen ist. Manchmal frage ich aber auch, was Alfreð Finnbogason so fühlte, als er von Reykjavík nach Augsburg zog. Ist das denn schön, so nach Bayern zu ziehen oder fehlt einem da das Meer und die lustigen Isländer? Oder ist es in Augsburg womöglich viel, viel besser als in Island. Kann doch sein. Da muss man gar nicht so blöd lachen. Naja, wie dem auch sei. Alfreð Finnbogason also, geschwängert vom Hasen-Bräu-Bier schießt… ach quatsch, er schießt ja gar nichts, außer vielleicht den Bock ab, denn es geht ja 1:0 für Portugal aus. Setzen Sie bitte Ihr gesamtes Guthaben auf was weiß ich für einen Tipp, aber bitte nicht auf meinen, denn ich weiß ja auch nicht.

|

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/