Fußi-EM 2016 / Der Anfang vom Ende…

…der Vorrunde. Das ist doch schonmal jetzt total aufregend. Jetzt geht’s um’s Ganze. Es geht quasi um Alles. Um den Pokal. Um Geld und um die Ehre. Und aber sagt doch mal… wie putzig der Christiano Ronaldo gestern mit dem kleinen Flitzer (bekleidet) gewesen ist. Süüüüüß!!! Der nämlich wurde im Rahmen des Flitzens erhascht und sollte gerade in Ketten gelegt und geköpft abgeführt werden, da hat Christiano Ronaldo ihn zu sich genommen und da konnte der aufgeregte, kleine Mann ein Selfie machen von sich und keinem geringeren als Christiano Ronaldo und aber da hat das nicht so richtig funktioniert und aber der Christiano Ronaldo hatte Geduld und so konnte der kleine Mann doch ein Foto machen. Vielleicht hatte er auch ein Filmchen gemacht. Das konnte man von hier aus nicht so gut erkennen. Ich habe aber (Achtung, jetzt wird’s enorm traurig) gehört, dass die Ordner das Foto (oder den Film) anschließend gelöscht haben. Ist das nicht traurig? Alles umsonst und dann noch die Kosten für den Ordnereinsatz und eine Strafe gibts bestimmt auch noch. Dabei sind Flitzer doch die Hacker der Neuzeit. Sie dringen in ein System ein und decken so die Sicherheitslücken auf. Da muss man doch dankbar sein. Und wenn sie nackend sind, ist der Unterhaltungswert gleich noch mal so hoch. Der kleine Flitzer von gestern, hat den Christiano Ronaldo sogar anschließend noch abgeleckt. Da hat doch auch der Christiano Ronaldo sogar noch was von gehabt, nach allem was geschehen ist. Naja.

SCHWEIZ vs. FRANKREICH
Heute zum Ende der Vorrunde, finden nur zwei Spiele statt und die laufen auch noch parallel. Damit man sich nicht absprechen kann. Damit so was wie Deutschland vs. Österreich 1982 (dem sogenannten „Nichtangriffspakt von Gijón“) nicht mehr passiert. Mann, war das peinlich. Und dann auch noch die Sache mit Patrick Battiston im Laufe dieses unsäglichen Turniers, in dem ja die Italiener Weltmeister geworden sind, ohne in der Vorrunde auch nur ein Spiel gewonnen zu haben und über den Finalgegner damals, mag ich gar nicht reden. Aber wie komme ich jetzt zu der aktuellen Begegnung?

Alle sagen, dass Frankreich gewinnen müsse, weil doch das Land so gebeutelt sei. Also Herrschaften (m/w/trans), da kann ich verkünden, dass so gut wie alle Länder gebeutelt sind. Fast alle. Schweden und die Schweiz sind ja eher nicht so gebeutelt. Aber Albanien, meine Güte sind die gebeutelt. Deutschland fühlt sich ja gebeutelt, wegen der ach so vielen Flüchtlinge und weil die Merkel ja zu allem schweigt und wegen der AfD und dem Seehofer, aber ich finde, wir sind noch nicht so gebeutelt, dass wir uns gebeutelt nennen sollten. Aber Rumänien, Russland, Polen, Nordirland, die Türkei (O Gott, o Gott, o Gott), Belgien, die können sich gebeutelt fühlen. Bei Nordirland bin ich mir gar nicht sicher. Ist die IRA noch aktiv? Naja, man kann sich ja gebeutelt fühlen, wenn man zu einem Land gehören muss, dass eventuell kurz vor dem Brexit steht. Also sind England und Wales auch gebeutelt. Jedenfalls dann bald. Und wie komme ich jetzt zu der aktuellen Begegnung?

Also Frankreich ist ja eh so gut wie weiter und den Albanern Schweizern würde ich das schon gönnen. Die haben sich doch schon so lange bemüht. Und irgendwie spielen die doch so einen überraschend, unterhaltsamen Hurra-Fußball. Und außerdem spielt Ledian Memushaj Blerim Džemaili bei dem italienischen Verein Delfino Pescara 1936 CFC Genua. Die haben sogar einen Delphin ein Mischwesen aus Adler und Löwe im Wappen. Wie süß ist DAS denn? Und die Franzosen langweilen mich. Was soll denn das? Doof rumkicken und am Ende gewinnen. Das habe ich zuhause auch jahrelang gehabt. Würde der Franzose überraschend, unterhaltsamen Hurra-Fußball spielen, ja dann. Aber so. Nein, da geht das Spiel doch besser 2:1 für den Albaner Schweizer aus. Ich weiß allerdings beim besten Willen nicht, wer beim Albaner Schweizer die Tore schießen soll. Ich mache mir eher Sorgen, dass ich eines Tages mal „Tore scheißen“ schreibe.

Ach Du lieber Himmel. Es spielt ja gar nicht Albanien gegen Frankreich, sondern die Schweiz spielt gegen Frankreich. Jetzt hab ich das aber alles schon geschrieben. Was macht man denn da? Naja, ich lass mir was einfalle.

RUMÄNIEN vs. ALBANIEN
Die sind ja beide gebeutelt. Da weiß man gar nicht, für wen man sein soll. Da entscheide ich mich spontan für den Albaner. Obwohl ja Rumänien so schön sein soll, wenn man mal von der Architektur absieht. Ich kenne eine Bloggerin, die würde (mir) es jetzt verbieten, dass man sich negativ über die Architektur eines anderen Landes auslässt. Das sei… äh… irgendwas ganz schlimmes. Aber es ist doch nun mal so und ich berichte hier nur aus dem Leben. Nur: Der Albaner hat bestimmt auch nicht soooo schöne Häuser. Jetzt bin ich allerdings in der Bredouille. Aber es bringt ja nichts. Der Rumäne hat ja immerhin den Gabriel Torje in seinen Reihen. Der kann ja dann die Torje in der 23. und in der 75. Minute scheißen. Aber dann wachen die Albaner aus ihrem Dornröschenschlaf auf und hauen die Bälle in der 85., der 88. und der 93. Minute rein, als sei nichts gewesen. Ich weiß allerdings beim besten Willen nicht, wer beim Albaner die Tore schießen soll.

|

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/