Fußi-EM 2016 / Grüne Soße mit Pommes

Mal was ganz anderes:

Mein Rezept für Grüne Soße geht so: Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch grob schneiden. 400 Gramm Joghurt, 200ml Milch, 200ml Wasser, Salz, umrühren. Fertig. Mutet an wie Ayran mit Kräutern oder salzige Milch mit Gras. Finde ich aber großartig und ist ungefähr so toll wie Käsekuchen mit Rosinen. Ich kenne allerdings niemanden, außer mir, der das (gerne) isst. Selbst die Frau, die hier wohnt, steckt sich symbolisch immer den Zeigerfinger in den Mund, um mir so „Erbrechen“ zu signalisieren, wenn ich wieder dasitze und Kräuter schneide. Die Frau, die hier wohnt, hat ganz eindeutig keine Ahnung, aber ich befürchte auch Wolfgang Amadeus von Goethe hätte sich gut mit der Frau, die hier wohnt, verstanden.

WALES vs. BELGIEN
Hahaha! Diesmal ist es ganz einfach, denn die beiden Mannschaften trafen ja schon in der Qualifikation zu dieser EM aufeinander. Wales hat zudem seine Gruppe, in der ja auch die starken (LOL) Engländer waren, gewonnen. Also gewinnen die Waliser gegen den Geheimfavorit mit 2:0. Nun. Das war’s dann schon auch wieder. Tschüss, bis morgen.

Aber mal was ganz anderes: Ist Belgien eigentlich jetzt ein Geheimfavorit oder einfach nur ein Favorit? Die Belgier haben ja den Vizeweltmeister von 1954 mit 4:0 nach Haus geschickt. Kevin De Bruyne sah dabei wieder wie ein Lausbub aus und die anderen machten die Tore. Aber ob das auch gegen den Viertelfinalist der WM 1958 reicht, wage ich zu bezweifeln. Zudem hat der Waliser Gareth Bale 91 Millionen Euro gekostet, während hingegen der VfL Wolfsburg Kevin De Bruyne für schlappe 75.000.000 Euro an Manchester City verramscht hat. Den wollten sie wohl schnell loswerden, den Loser. Kein Wunder.

Aber mal was ganz anderes: Es ist ja sicher nicht zu erwarten, dass dieses Spiel hier jetzt ein Feuerwerk der guten Laune wird. Oder doch? Und wenn ja, wer zündet dieses Feuerwerk? In mir ist es völlig empty, wenn ich darüber nachdenke, wer jetzt hier gewinnen könnte. Die Belgier haben ein bisschen übertrieben unaufwändig gegen Ungarn gewonnen. Aber sonst…? Was macht denn eine große Fußballnation aus? Dass sie einen taktischen Fußball hinlegt, den nur Fußballtopcheckerbunnys beim genaueren Hinsehen unter dem Neutronenmikroskop als solchen auch erkennen oder ist es die Disziplin, die ja schon Portugal zu einem milchschnäuzeligen Zombie verwandelt hat, der aber dann noch nicht mal Lust auf Menschenfleisch hat, weil er nichts hat, noch nicht mal Hunger. Nur Angst. Oder sind es Pässe, wie die Italiener sie schlagen, so ungefähr genau auf den Mann, der umringt von 20 Gegnern nur noch verlieren kann, dem also nichts anderes übrig bleibt, als die Pille aus der Luft zu holen und mit der Präzession eines Gyrosgrills nach der eulerschen Kreiselgleichung die Sache in die Hand zu nehmen und bloß JETZT nichts falsch zu machen, denn sonst ist die Packingrate am Kellerboden und die Supporternation liegt sich tränenreich in den Armen. Ist es das? Das werden wir ja morgen sehen. Jetzt aber muss ich zum Ende kommen, denn das Spiel beginnt in wenigen Minuten und ich muss ja noch tippen. Natürlich gewinnt Belgien mit 3:1.

Ich habe eben noch was ganz anderes getippt? Wo denn??? Erstmal nämlich schickt Gareth Bale mit einem Freistoß in der 32. Sekunde die Belgier in das tiefe Tal der Pommes mit Zwiebelsoßetränen und das Spiel dümpelt bis zum Halbzeitpfiff so vor sich hin wie der Medenderbach bei der Igelmondermühle. Dann aber brüllt Marc Wilmots seinen Kabenchor in der Halbzeitpause derart zusammen, dass das Publikum schon tuschelt, wie wenn das Nachbarsehepaar sich gegenseitig das Antwerpener Diamantenporzellan um die Schnüss wirft. Und dann endlich wacht der Belgier auf. Nachdem er noch mal 38 Minuten über das nachgedacht hat, was das Kampfschwein ihm da eben ins Ohr getrötet hat, schießt Toby Alderweireld in der 83. Minute den Ausgleich. Der Rest ist dann nur noch Formsache. Wales gewinnt also mit 1:0 durch ein Tor von Hal Robson-Kanu.

Wie gesagt, Sie können sich auf meine Tipps verlassen, denn ich habe Ahnung.

|

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/