Fußball-Weltmeisterschaft – 27. Juni 2018 – #MEXSWE #KORGER #SUICRC #SRBBRA

Man™ hat mich darauf hingewiesen, dass man (also Sie jetzt) das hier alles gar nicht verstünde, da man (also dann jetzt ich) ja Dinge schreibt, die ausgedacht seien, wie zum Beispiel die Sache mit dem Hündchen und Esmeralda Maria Inga Schmidt-Pompusa. Das stimmt aber nur zum Teil. Das Hündchen gibt es und auch Esmeralda Maria Inga Schmidt-Pompusa. Die wohnt aber in Hamburg und da regnet es dauernd und Monaco ist weit weg. Schade, aber nicht zu ändern. Jedoch ist hier ansonsten tatsächlich alles ausgedacht. Die Ergebnisse sind zum Beispiel extrem ausgedacht und haben mit der Realität nichts zu tun. Man muss schon ein Krake sein oder ein ausgeworfener Kaffeesatz, wenn man wirklich die Ergebnisse von Fußballspielen treffsicher voraussagen will. Ich denke mir das aber alles aus. Nichts trifft zu. Diese überbezahlten Arschlöcher auf dem Rasen machen doch, was sie wollen. Daher hat mir meine geliebte Ehefrau und Kiki Haas in Personalunion nun dieses Ding hier geliehen (siehe Abb.), damit ich mich irgendwo festhalten kann. Ich werde also nun im Folgenden die Ergebnisse dieser und kommender Begegnungen anhand dieses Glückspielgerätes ermitteln. Das erscheint mir sinnvoll. Ich bin mir fast sicher, dass dann alles gut wird und richtig und so wird es kommen. Und ich habe schon auch ein Stück weit Angst oder wie man hier sagt: Ängst. Nämlich, dass da gleich was ganz Blödes für uns rauskommt. Zum Beispiel ein 7:1 oder ein 0:3. Denn dann trifft das ja zu und dann haben wir den Salat.

Und Achtung …

MEXIKO vs. SCHWEDEN
Das wird ein Brüller … und Moment … es geht … 2:2 aus, sagt der Tipp-Generator. Das halte ich ja für unmöglich, weil die Schweden ja nur mauern und die Mexikaner bisher da gut sortiert auf dem Rasenplatz standen, wie sollen die Schweden denn da zwei Tore erzielen, das ist doch gar nicht möglich, aber wenn der Tipp-Generator das sagt, dann akzeptiere ich das nicht nur, ich glaube auch fest daran. In diesem Fall kommt das erste Tor von Carlos Salcedo in der 14. Minute. Ich will es so. Er soll gestärkt und fröhlich zur Sportgemeinschaft Eintracht zurückkehren. Ich will es so. Wollen Sie es auch. Es lohnt sich (eventuell). Dann stolpern die Schweden ein bisschen im Strafraum der Mexikaner rum, denn die Mexikaner sind ein wenig zu selbsttrunken in die Kabine geschlendert und auch so wieder rausgekommen und drum ist Nachlässigkeit die Devise. Na ja, das nutzen dann Emil Forsberg aus Sundsvall und Marcus Berg aus Torsby aus und schieben jeweils in der 59. und in der 65. Minute den Bauklötze staunenden eventuell ja direkten Nachkommen der Azteken, kann ja sein, zwei Schnuckies über die weiße Linie wie weiland Questus Primborius die Owoben in der Schlacht bei Kimmelberg an Fuße des laburischen Quarzes … äh … ach, egal. Und dann wird natürlich nicht geheult, dann wird Fußball zelebriert, wie man es selten gesehen hat und nach einigem hin und her verwandelt Javier Hernández Balcázar und auch bekannt als Javier Hernández aka Chicharito seine Möglichkeiten in ein seltsames 2:2. Was seltsam ist, aber was soll ich machen, mir sind die Hände gebunden.

Alles muss, nichts kann.

SÜDKOREA vs. DEUTSCHLAND
So. Jetzt muss ich aber erst mal Pippi machen. Ich halte das kaum aus. Moment … So, da bin ich wieder.

Aber jetzt … 0:0. Ach du lieber Himmel. Ich machs nochmal … 3:2. Das ist ja dann wie 1994. Aber ich muss ja 0:0 nehmen. Das ist ja furchtbar. Das sagt doch dann gar nichts aus. Dann wissen wir doch überhaupt nicht, wie das werden wird gegen die Schweiz, Serbien oder Brasilien. Was mach ich denn jetzt?!? Also ich schlage vor, wir vergessen das Ganze und ich fang nochmal ganz von vorne an. Nur dieses eine Mal. Ich versprech’s. Also gut. Jetzt … 3:2. Siehste, dann ist das auch so. Das ging ja, wie gesagt, 1994 bei der WM in der USA schon 3:2 aus. Wir lagen nämlich durch zwei Tore von Klinsmann und einem von Kalle Riedle schnell 3:0 vorne bis dann Hwang Sun-hong und Hong Myung-bo das Ganze nochmal extrem in Frage stellten. Da war die Mannschaft aber gut geschüttelt, aber auch gerührt. Da war man froh, dass das am Ende noch 3:2 ausging. Das hätte schnell in die Hose gehen können. Was es ja dann kurz darauf auch ging. Aber das nur am Rande.

Hier läuft das anders. Die Deutschen kommen stark rein. Diesmal macht Hans-Joachim Löw alles richtig (also so wie ich es schon immer gesagt habe) und bringt gleich Mario Gómez García in der Mitte vorne und den Limonaden-Timo auf Links. Und dann bitte nicht Antonio Rüdiger da hinten, sondern wieder, wenns geht und wenn der fit ist, den Hummels. Und Kimmich und Süle vielleicht mal. Na ja. Und so leid es mir tut um unseren Zehner, aber Mesut, gedulde dich noch ein bisschen. Die Zeit ist noch nicht reif. Und Draxler kann ich sich ja auch heute ein bisschen die Fußnägel lackieren oder ein bisschen bummeln gehen in Kasan. Die Kul-Scharif-Moschee soll ganz schön sein. Hier, ich mein ja nur.

Also die Deutschen machen schnell das 1:0. Diesmal setzt Brandt das Spielgerät nicht an den Pfosten, sondern das geht, wie die Rakete Reus, zielgenau und unhaltbar oben rechts ins Netz der Südkoreaner. Dann ist es erstmal Halbzeit und die Deutschen machen einen auf happy Mexikaner und so macht Heung-min Son sein Ding und alle sagen „What is than here lose?!“ und stehen senkrecht im Bett, wie die Rakete Reus in seinen besten Tagen (also jetzt). Die Rakete Reus macht dann auch persönlich das 2:1 und endlich, endlich, ich hab aber immer dran geglaubt, macht Gomez einen rein. Den finde ich ja sehr sympathisch und ich kann das ganze Geunke um seine Person kaum ertragen. Ich bin ja nah am Wasser gebaut. IHR HABT JA ALLE KEINE AHNUNG!!! Hat sich der jemals beschwert, wenn er auf der Bank sitzen muss? Der gibt seinen Konkurrenten sogar noch Tipps, wie sie es besser machen können. Ich kann übrigens auch den vielbescholtenen und ebenso verunkten Kevin Dennis Kurányi Rodríguez leiden und wie er immer so Sachen erzählt von seiner Zeit in Russland und wie er eigentlich aus Panama kommt und aus Brasilien und Portugal und überhaupt von überallher. Sein Akzent … das ist doch herzallerliebst. Haben Sie ein Herz bezüglich Kevin Dennis Kurányi Rodríguez, es lohnt sich. Na ja, jedenfalls macht der Gommetz das 3:1, und zwar in der gemütlichen 67. Minute. Da kann man sich ja dann auch schomma drauf ausruhen. Und weil Mark Geiger (USA) noch 7 Minuten nachspielen lässt, weil er einfach Bock darauf hat, macht einer von den fleißigen und emsigen Südkoreanern in der 96. Minute das 3:2 und Manuel Peter Neuer ist stinksauer. Aber außnammsweise mal nicht auf Nicole Amberg-Werner, denn die hat (wie immer) alles richtig gemacht.

SCHWEIZ vs. COSTA RICA
0:0 geht das hier aus, sagt das Gerät. Das wäre auch okay, wenn Serbien gegen Brasilien gewänne. Bei Haris Seferović denk ich ja immer noch, dass der noch bei der Eintracht (Frankfurt) spielt und da nur auf der Bank sitzt oder im Lazarett. Dabei ist der schon längst nach Benfica Lissabon abgehauen. Konnte wohl den Hals nicht vollkriegen. Na ja, wird schon sehen, was er davon hat. Ich bin da ja empfindlich. Drum habe ich mich auch gestern bei Eintracht Frankfurt als Mitglied angemeldet. Sie wissen ja sicher, dass ich 2017 reumütig nach einem Jahr beim BVB zur alten Liebe SGE zurückgekrochen kam. Es tut mir leid, dass ich abtrünnig geworden bin. Ich will aber jetzt für immer treu sein. Na ja, jedenfalls bin ich jetzt Mitglied in folgenden Organisationen: ADAC, SPD, AOK, Metro, Edeka, Wiesbadener Volksbank (Genossenschaftler), Stijlroyal (Eigentümer) und Eintracht Frankfurt. Und halt dieser Haris Seferović macht im Prinzip eine Bude, die aber, nach einigem Hickhack und Gestumpe mit zwei roten Karten (Shaqiri, Matić) und einer ewig dauernden Videobeweisangelegenheit wieder aberkannt wird. So ist das Leben. Es ist ein Kommen (Mmmmh) und Gehen (Hmmmm).

SERBIEN vs. BRASILIEN
Ich hoffe, dass der feine Herr Neymar da Silva Santos Júnior sein Bettzeug diesmal mitgebracht hat. Er liegt ja meistens nur rum. Hier, gä. Das sage nicht nur ich, sondern auch die Brasilianer. Hab ich irgendwo gelesen (Quelle: Internet). Der Neymar, der hat’s aber auch nicht leicht. Der musste ja aus Barcelona weg, weil der Messi keinen anderen Gott neben sich duldet, der ist nämlich so, der Messi. Braucht man gar nicht immer so tun, als sei der nur rehäugig und niedlich. Das ist ein Drachen, der Messi. Und da kamen die läppischen 222 Millionen Öcken, mit denen Nasser Al-Khelaifi bereit war, um sich zu werfen, gerade recht. Hab ich irgendwo gelesen (Qualle: Internet). Ja, und jetzt ist der Neymar also hier bei der WM und liegt schon oft, das muss man doch auch mal sagen, auf dem Rasen herum. Aber wenn ich den Rasen so sehe, da in den Stadien in Russland, dann muss ich auch sagen, da läge ich auch gerne drauf rum. Da ist alles tipptopp, als ob da ein Engländer mit der Nagelschere am Werk gewesen wäre. Die Russen lassen nix anbrennen. So. Und nun also ermittle ich mal, wie das hier ausgeht. 0:2 für Brasilien. Damit konnte ja jetzt wirklich keiner rechnen. Kommen die jetzt echt weiter mit ihrem Getue. Ich muss gleich heulen. Ich bin ja aber auch ein bisschen sauer auf Serbien und die Fifa. Da wollte doch der Mladen Krstajić den Felix Brych nach Den Haag vor den Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien zitieren. Und das hat die Fifa mit ungefähr der gleichen Summe wie das vergleichsweise harmlose (jedoch auch unnötige und dumme) Gepöbel der beiden Spaßvögel aus dem deutschen Orgateam nach dem Spiel der Deutschen gegen die Schweden geahndet.

Na, wo ist denn da die Verhältnismäßigkeit?!? Meine Meinung. Wird man ja nochmal fragen dü… BATSCH!!!

Oh Mann, gewinnt jetzt echt Brasilien? Das darf doch nicht wahr sein. Was machen wir denn da? Ja, ok. Dann muss ja irgendwer auch die Tore machen. Dann macht halt der Gabriel Fernando de Jesus die zwei Tore. Ist ja jetzt auch schon egal. Ich bin’s leid. Immer die Brasilianer. Was waren das noch für Zeiten, als man die mit 7:1 nachhause geschickt hat. Halt, Moment, die waren ja schon zuhause.

Und, ey, lach doch mal. Ist doch nur Fuß… BATSCH!!!

|

One thought on “Fußball-Weltmeisterschaft – 27. Juni 2018 – #MEXSWE #KORGER #SUICRC #SRBBRA”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/