Zuhause sein – Tag 010

Schreibe einen Kommentar
Allgemein

… und dann mach ich’s auch nicht. Also beschweren. Finde ich eigentlich Ali Neumann schlimmer oder Laura Karasek? Jedenfalls ist mir sehr heiß, aber nicht wegen Laura Karasek. Ist es Fieber? Mir ist ja schon schwummi ob der Gesamtsituation und wenn der Paketbote hier was abgibt, muss ich schnell nochmal nachgoogeln wie lange die Virenhaltbarkeit auf Kartons ist. Das ist schlimm. Jedenfalls sind meine Hände noch ganz, von der ganzen Wascherei, anders als bei der geliebten Frau. Jedenfalls** wollte ich gerade das Büro verlassen, da fiel mir ein, dass ich ja gestern gar nicht vom Nichts berichtet habe. Also, Büro verlassen bedeutet, das Macbook schließen. Wo wir ja im Bette hausen, essen, arbeiten und manchmal sogar auch schlafen, also einschlafen, Sie wissen schon, ist der Weg vom Büro ins Bett ja quasi nur ca. 5 Millimeter.

Eben hat mit jemand 1 SMS geschrieben (Dem seine Frau ich grüßen und Gesundheit wünschen möchte und was man so wünscht diese Tage, das wünsche ich dem uns dem seiner Frau). Das muss man sich mal vorstellen. Das ist ja wie damals™. Ich fühle mich ins Jahr 1998 versetzt, da ich mir mein erstes Handy kaufte. Das ist ja erst 22 Jahre her. Das ist ja schon 22 Jahre her. Und das erste iPhone. Das ist ja erst 13 Jahre her. Wie habe ich denn vorher nur gelebt? Ich denke ja, in diesen Tagen stellen sich die Weichen neu. Eventuell siegt das Digitale nun und tritt die Herrschaft der Andersdenkenden an und wir bleiben alle in der Bude und gehen nur raus, weil, wegen des Waldes und des Flures. Dafür kann ich mich begeistern. Wir müssen dringend lernen mit diesen Dingen umzugehen. Zum Beispiel muss ich lernen: Distanz zum Beruf. Nicht wie heute um 6 Uhr den Computer zu Erwerbszwecken öffnen und um ihn um 22:50 Uhr wieder zu schließen … doch halt Moment, bloggen … Das ist Wahnsinn. Das muss ich lernen. Wie ich ja ohnehin noch 165.554.443 Dinge lernen müsste.

Aber jetzt kann ich nicht mehr. Morgen kann ich vielleicht wieder. Aber am Samstag habe ich keine Zeit, denn das Tascam US-4×4 ist gekommen und jetzt fehlt mir nur noch der eine Schnuddel für das Headset von Kiki und dann und dann … ich kann Ihnen sagen. Ich kann es Ihnen sagen Es wird ganz wunderbarhaft. Und wenn dieser verdammte Durst noch leben würde … aber naja.

Gute Nacht!

26.02.2020 / 23:19 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.